Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Ritzelbande – Die Kinderseiten des ADFC-Magazins Radwelt


Das Geheimnis der Gummistiefel

Wir sind jetzt schon seit einem Jahr in der Radwelt dabei, und uns macht es viel Spaß. Euch auch? Vielleicht könnt ihr uns diesmal helfen, ein Geheimnis zu lüften? Eure Ritzelbande

Immer nach der Schule treffen wir uns in unserem geheimen Bandentreffpunkt. Ich darf euch aber nicht verraten, wo der ist. Wir, das sind Rico, Rocco und ich, Ruth. Rico und Rocco sind Jungs und in Echt heißt Rocco gar nicht Rocco, sondern Thomas. Aber weil wir ein Teil der Ritzelbande sind, müssen alle Mitglieder mit R anfangen. Ist doch klar, oder?

In unserem Bandentreffpunkt knarren andauernd irgendwelche Balken. Das ist manchmal echt gruselig. Besonders jetzt, Anfang Dezember, wenn es so kalt ist und der Wind durch die Ritzen bläst. Wenn es so richtig nebelig oder dunkel ist, rücken wir ganz dicht zusammen – und weil ja bald Weihnachten ist, gibt es manchmal auch leckere Plätzchen. Aber ich wollte euch ja die Geschichte von den Gummistiefeln erzählen.

Vor einigen Tagen haben wir uns wieder nach der Schule an unserem Geheimplatz getroffen. Unser Bandenraum liegt gut versteckt hinter einem losen Brett und ist von außen getarnt. Wir wollen ja nicht, dass jemand so einfach unseren Treffpunkt findet. Stellt euch vor, was wir für Gesichter gemacht haben, als wir auf unserem Tisch neben der Plätzchendose zwei Kisten voll mit knallroten Gummistiefeln gefunden haben. Wir haben eine ganze Weile nur auf die Stiefel gestarrt. Dann fragte Rocco: „Meint ihr, dass sich hier irgendwo jemand versteckt hat?“ Jetzt wurde uns ein wenig mulmig. Vorsichtshalber haben wir unser Geheimversteck abgesucht, aber niemanden gefunden. Das große Rätselraten ging los.

„Wie kommen die roten Gummistiefel hierher?“, fragte Rico. Rocco fragte: „Vielleicht hat sie jemand gestohlen und hier versteckt? Aber wer klaut schon rote Gummistiefel?“ „Keine Ahnung!“, sagte ich. Diebesgut in unserem Bandenraum wollten wir nicht haben. Darum haben wir beschlossen, die Stiefel erst mal gut zu verstecken. Auf der Suche nach einem guten Versteck ist uns die Klappe im Boden wieder eingefallen, aus der es immer etwas moderig riecht. Wir haben da schon oft reingeleuchtet, aber außer Spinnweben nie was gesehen. Das perfekte Versteck.

Die nächsten Tage haben wir immer gerätselt, woher die roten Gummistiefel wohl kamen. Und warum die so komisch aussahen, mit so einem Plüschrand. Die Gummistiefel unserer Eltern sind gelb, dunkelgrün, blau oder schwarz. Rote Gummistiefel hat keiner von ihnen.

Am 5. Dezember haben wir uns wieder in unserem Bandenraum getroffen und wollten nach den Stiefeln schauen. Sie waren aber verschwunden. Seltsam! Niemand von uns hat sie genommen und wir haben auch niemandem davon erzählt. Langsam wurde die ganze Geschichte gruselig...

Der kleine Tiger lernt Radfahren

Ritzelbande Cover Tiger lernt Radfahren

Die Geschichten von Janosch sind toller Schmökerstoff für die kalte Jahreszeit. Ihr seid dabei, wie der kleine Tiger Radfahren lernt – und lernt selbst auch eine ganze Menge: zum Beispiel, wo die Bremsen sind und die wichtigsten Verkehrsregeln.

Erhältlich im Buchhandel für 5,95 Euro.



© 2017 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)