Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Newsbereich wählen:  

„EU Cycling Strategy“ an EU-Kommissarin überreicht

Datum: 27. Juni 2017  //  Kategorie: Verkehr und Recht

EU Cycling strategy

Im Rahmen der Radverkehrskonferenz Velo-city vom 13-16. Juni in Arnheim-Nijmegen wurde der erste Vorschlag für eine EU-Radverkehrsstrategie der europäischen Verkehrskommissarin Violeta Bulc überreicht. Die Strategie fordert die EU-Exekutive auf, die Entwicklung einer offiziellen EU-Radverkehrsstrategie in das Arbeitsprogramm der Kommission 2018 oder nachfolgender Initiativen zu integrieren.

Die Strategie gibt Empfehlungen für nachhaltiges Wachstum. Die Maßnahmen sind für die Umsetzung sowohl auf europäischer, aber auch auf nationaler und kommunaler Ebene ausgerichtet. Laut dem Europäischen Radfahrerverband ECF könnte der Radverkehrsanteil bei Umsetzung der Strategie um 50 Prozent wachsen und die Zahl der Verkehrstoten und –verletzten ebenfalls um die Hälfte sinken.

Ein informelles Verkehrsministertreffen hatte im Oktober 2015 eine gemeinsame Deklaration zur Förderung des Radverkehrs beschlossen. Neben Vorschlägen zur Entwicklung einer europäischen Radstrategie und für einen EU-Koordinator für den Radverkehr sprachen sich die Minister damals dafür aus, das Radfahren in die Gesamtverkehrspolitik zu integrieren. Die Europäische Union ist jedoch bis heute (Stand 2017), trotz zahlreicher Aufforderungen diverser EU-Institutionen, einschließlich der Verkehrsminister, des EU-Parlaments und des Ausschusses der Regionen, noch nicht Mitglied der Arbeitsgruppe zur Erarbeitung einer EU-Radverkehrsstrategie.

Weitere Infos: https://ecf.com/eu_cycling_strategy

 


© 2017 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)