Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Radfahrschulen für Erwachsene

Schüler in Radfahrschule

„Du kannst nicht Fahrrad fahren? Das gibt es doch gar nicht!“ Wer zugibt, nicht Rad fahren zu können, hat diesen hilfreichen Spruch sicherlich schon mal gehört. Die Fahrradschulen des ADFC helfen bei der Antwort: „Nein, aber ich lerne es.“

Was heute Kleinkinder schon mit Laufrädern lernen, blieb vielen Erwachsene in ihrer Kindheit verwehrt. In einigen Familien fehlten die Räder, andere hatte schlimme Stürze und trauten sich danach nicht mehr in den Sattel.

Wieder andere haben nie Rad fahren gelernt, weil besorgte Eltern die Straßen als zu gefährlich einstuften. Andere Erwachsene haben seit ihrer Führerscheinprüfung gar nicht mehr im Fahrradsattel gesessen haben. Und manch einer stammt aus Kulturkreisen, in denen das Fahrradfahren nahezu unbekannt ist.

Reine Übungssache

Die Gründe, warum Menschen nicht Rad fahren können sind vielfältig, ebenso die Gründe, es lernen zu wollen: Die Enkel möchten, dass Oma und Opa mit auf Tour gehen. Familienradtouren oder Betriebsausflüge sind geplant. Der Arzt hat mehr Bewegung verordnet. Die Versuche von Familienmitgliedern, das Fahrtraining zu übernehmen, enden oft im Streit. Hilfe bietet der ADFC mit den Radfahrschulen, die Fahrkurse für Erwachsene anbieten.

ADFC-Radfahrschulen und Kurse in Ihrer Nähe finden Sie hier: www.adfc-radfahrschule.de

Fotos: Westfälische Nachrichten, Jürgen Peperhowe; ADFC/Sigrun Bösemann


Seite 1 von 1


© 2016 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)