Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Fachausschuss Tourismus
Der ADFC verfügt in allen Bereichen des Fahrradtourismus über großes Fachwissen. Sein Fachausschuss Tourismus will in seinem Internetauftritt dieses Wissen und die damit verbundenen Angebote und Leistungen des ADFC all denen zugänglich machen, die es für ihre Arbeit brauchen. Insbesondere sind dies die in der Tourismusbranche Tätigen und Verantwortlichen wie Tourismusentscheider, Radreiseveranstalter und Politiker.
mehr auf www.adfc-tourismus.de »


Fahrrad-Pressereisen

Tourismuspolitische Forderungen des ADFC

Der ADFC setzt sich seit mehr als 30 Jahren für die Förderung des Radverkehrs und die Belange der Radfahrer ein. Radfahren in der Freizeit und im Urlaub ist dabei ein wesentlicher Baustein. Förderung des Fahrradtourismus ...

mehr zu „Tourismuspolitische Forderungen“ »

Präsentation ADFC-Radreiseanalyse 2015 (c) ADFC/Christoph Eckelt

ADFC-Fachveranstaltungsreihe auf der ITB

Der ADFC auf der ITBDer ADFC präsentiert seit 25 Jahren die ADFC-Fachveranstaltungsreihe Fahrradtourismus für touristische Organisationen und Anbieter, Planer und Entscheider, Presse und Wissenschaft auf der ITB. Erfahrungen und ...

mehr zu „ADFC-Fachveranstaltungsreihe auf der ITB 2017“ »

Eurobike 2010 (Foto: Karsten Klama/ADFC)

ADFC-Messeliste

Die ADFC-Messeliste informiert über fahrradtouristische Messen in ganz Deutschland. Aufgeführt sind die ADFC-Messen, aber auch Veranstaltungen, an denen der ADFC als Aussteller teilnimmt.

mehr zu „ADFC-Messeliste“ »

© 2017 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

ADFC-ReisenPLUS

Fahrradfreundliche Gastbetriebe

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »

5.500 Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Naturfreundehäuser und Campingplätze haben sich auf die besonderen Bedürfnisse von Rad fahrenden Gästen eingestellt.

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »

ADFC-Qualitätsradrouten

ADFC-Qualitätsradrouten »
Wer ganz sicher auf  „ausgezeichneten“ Routen radeln will, der kann sich auf die Qualitätsradrouten des ADFC verlassen.

ADFC-Qualitätsradrouten »