Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Spreeradweg

Durch den Spreewald nach Berlin

Fähre bei Leißnitz

Südlich von Berlin finden Genießer tolle Strecken für ihre Radtouren – darunter den Spree-Radweg. Das meist ebene Gelände bietet viel Raum für Erholung und das Erleben der Fluss- und Seenlandschaft.

In der sächsischen Oberlausitz entspringen die drei Spreequellen. Von hier aus folgt man dem Fluss auf der mit vier Sternen klassifizierten ADFC-Qualitätsradroute. Bis Bautzen ist das Gelände etwas hügeliger. Deshalb kann man in der über tausendjährigen Stadt eine Pause einlegen und sich die Ortenburg und die Altstadt ansehen. Ab hier geht es flacher weiter. Bei gutem Wetter lockt der Strand an der Spremberger Talsperre.

Bildergalerie der Route

In Cottbus war einst Fürst Pückler zu Hause. Der Branitzer Park, gestaltet nach englischem Vorbild, ist sein Werk. Die Teichlandschaft in Peitz wurde im 16. Jahrhundert angelegt, um Fischzucht zu betreiben, und ist bis heute in Betrieb. Bald erreicht man das Biosphärenreservat Spreewald mit den weitläufigen Wasserarmen, die mit Holzkähnen oder über kleine Holzbrücken überwunden werden.

Die Stadtmauer und die Wasserburg Beeskow sind ebenso einen Halt wert wie der Dom in Fürstenwalde. Dass man noch eine ausgiebige Besichtigung Berlins anschließt, versteht sich fast von selbst!

Radfernweg durch Auenlandschaften und den Spreewald. Überwiegend asphaltiert, gelegentlich mit Oberflächenmängeln, geringe Verkehrsbelastung.

Streckencharakteristik

Überwiegend ebenes GeländeTewilweise HügeligStarke NeigungMit Kindern gut zu befahrenÜberwiegend anhängertaugliche Wegstrecke
  • Bautzen
    • Umgebindehäuser
    • Ortenburg
  • Spremberg
    • Schloss
    • Talsperre
  • Branitz
    • Park und Schloss
    • Fürst-Pückler-Museum
  • Spreewald
  • Wasserburg Beeskow
  • Dom Fürstenwalde
  • Gerhard-Hauptmann-Museum Erkner

Routenplanung

  • Radtourenbuch „Spree-Radweg“, 1:75.000, bikeline, Verlag Esterbauer
  • Radtourenführer „Spree-Radweg“, 1:50.000, Sachsen-Kartographie

Bahnhöfe (Auswahl)

Eibau, Spremberg, Cottbus, Lübbenau/Spreewald, Lübben (Spreewald), Beeskow, Fürstenwalde, Erkner, Berlin

Angebot

„Spree-Radweg“
9 ÜF im DZ, Gepäcktransfer, Karten und Infomaterial
pro Person ab 595 €

Buchungsadresse s. „Weitere Infos“

© 2014 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

ADFC-ReisenPLUS

Routeninformationen

Logo Spreeradweg

LÄNGE:
410 Kilometer
Start: Eibau
Ziel: Berlin

Weitere Infos

Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH
Tzschirnerstraße 14a
02625 Bautzen
Tel. +49 3591 48770
www.radwandern-oberlausitz.de