Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Newsbereich wählen:  

Projekt „Rad im Regio“ geht weiter

Datum: 26. Januar 2017  //  Kategorie: Verkehr und Recht

Rad im Regio Mehrzweckabteil

Mehr Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, Bodenmarkierungen und Fahrradsymbole an den Wagen – mit dem Pilotprojekt „Rad im Regio“ will der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) Rad fahrenden Passagieren, die Reise im Regionalzug erleichtern. Das im Mai 2016 gestartete Projekt wird nun fortgesetzt.

Während der Testphase konnten Fahrgäste die einzelnen Maßnahmen bewerten und Verbesserungsvorschläge und Meinungen auf der VBB-Homepage abgeben. Die Auswertung zeigt, dass die umgesetzten Maßnahmen die Fahrradmitnahme in den Regionalzügen verbessert haben und die Fahrgäste und Kundenbetreuer auf den Pilotlinien zufriedener waren, als auf anderen Regionallinien.

Mehr Platz und Orientierung

Rad im Regio FahrradsymbolDie klare Kennzeichnung der Abteile zur Radmitnahme sorgte für mehr Verständnis zwischen Fahrgästen mit und ohne Fahrrad. Versperrte und ausgebaute Klappsitze in Mehrzweckabteilen schafften mehr Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und die Bodenmarkierungen machten die Orientierung für alle Reisenden leichter.

Um die Fahrradmitnahme zusätzlich zu vereinfachen, wurden die Fahrgastinformationen auf den Bahnsteigen, der VBB-Homepage und der VBB-App ausgeweitet und informieren beispielsweise auch über Möglichkeiten zum Radverleih in der Nähe der Bahnhöfe.

Wegen der positiven Resonanz hat der VBB gemeinsam mit den Ländern Berlin und Brandenburg und den beteiligten Verkehrsunternehmen DB Regio Nordost und Ostdeutsche Eisenbahn (ODEG) beschlossen, das Projekt auf den Pilotlinien RE2, RE3, RE4 und RE5 weiterzuführen. Um noch mehr Fahrgästen die Fahrradmitnahme im Zug zu erleichtern, prüft der VBB außerdem, ob die Maßnahmen auf weitere Linien im Verbundgebiet ausgedehnt werden können.

Beratung durch den ADFC
Mit dem Projekt reagiert der VBB auf die gestiegene Fahrradmitnahme im Nahverkehr. Seit 2014 berät der ADFC den Verkehrsverbund zu diesem Thema.

„Die Initiative des VBB, die Fahrradmitnahme im Zug zu verbessern, ist ein wichtiger Schritt in Richtung zu mehr Fahrradfreundlichkeit. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit allen Projektpartnern und freuen uns, dass nun eine Erweiterung auf weiteren Linien geprüft wird. Hierzu stehen wir auch weiterhin gern beratend zur Seite“, sagt die Geschäftsführerin des ADFC Brandenburg Lea Hartung.

INFO: www.vbb.de/de/k/startseite/rad-im-regio/359703.html

Fotos: VBB


© 2018 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)