Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Familienmobilität

Kinderfahrradanhänger

Kinderanhänger aufmacher

Seit mehr als 15 Jahren gibt es Kinderfahrradanhänger, und seitdem hat sich am Grundprinzip – Fahrrad zieht einachsiges Gefährt mit Sitzen und stabilem Gestell – nichts verändert. Kinderfahrradanhänger unterscheiden sich heute in Details: in der Handhabung, im Sitzkomfort und in der Ausstattung sowie den Extras.

 Kinderfahrradanhänger haben viele Vorzüge: In ihnen sitzen bis zu zwei Kinder bequem und vorm Wetter geschützt, zudem lassen sich mit ihnen längere Touren, leichte Geländestrecken und der Einkauf bewältigen. Die meisten Modelle sind als Ein-und Zweisitzer erhältlich – welche Variante es sein soll, hängt von der Familienplanung ab oder ob Freunde oder Einkaufstüten den Filius mal begleiten sollen.

Einsitzer wiegen weniger und passen einfach durch schmale Türen und enge Treppenhäuser. Allerdings lassen sich die meisten Kinderfahrradanhänger auch platzsparend falten (Maße und Vorgang beachten). Vor dem Kauf sollten Eltern ausprobieren, wie sich beispielsweise Gurte und Sonnensegel bedienen lassen. Damit die Kupplung an beide Elternfahrräder passt, besser beide Räder zum Kauf mitnehmen.

Solange Kinder noch nicht alleine sitzen können, nutzen Eltern eine Liege oder Babyschale und achten auf rüttelfreie Strecken. Unebenheiten gleichen wirksame, auf das Gewicht einstellbare Federungen aus, und ebenso breite, nicht zu prall aufgepumpte Reifen.

Kinder in AnhängerWer den Fahrradanhänger auch als Kinderwagen nutzen möchte, braucht ein Buggyset. Darüber hinaus gibt es ein vielseitiges Zubehörprogramm vom Kaffeebecherhalter über eine Regenplane bis zum Gestell für gängige Autositze für Babys. Auch wenn das Zubehör teuer sein kann, ist es schön, die Optionen zu haben.

Allgemeine Transportbestimmungen

Laut Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) dürfen nur mindestens 16 Jahre alte Personen Kinder bis zum Alter von maximal sieben Jahren mit dem Fahrrad transportieren – und zwar nur in für den Kindertransport vorgesehenen Anhängern (max. zwei Kinder) oder in Kindersitzen. Die Begrenzung auf das vollendete siebte Lebensjahr gilt nicht für das Befördern eines behinderten Kindes.


© 2017 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

Mitgliedschaft

mehr zu "Mitglied werden" »

Engagement – Service – Kontakte: Der ADFC setzt sich für Ihre Interessen ein und bietet attraktive Serviceleistungen. Machen Sie mit!

mehr zu "Mitglied werden" »

Geschenkmitgliedschaft

mehr zu „Geschenkmitgliedschaft“ »

Eine Mitgliedschaft im ADFC bringt das ganze Jahr über Spaß und Geselligkeit. Verschenken Sie ein gutes Gefühl an ihre Freunde, Verwandten oder auch den Nachbarn von nebenan!

mehr zu „Geschenkmitgliedschaft“ »