Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Fakten zu Tempo 30

Lebenswerte Straßen - Geringere Geschwindigkeit, kürzerer Bremsweg

Hauptursache für Unfälle mit Personenschäden sind zu hohe Geschwindigkeiten. Eine Langzeitstudie von 1986 bis 2006 zeigte, dass die Einführung von 20-mp/h-Zonen (32 km/h) in London einen Rückgang der Verkehrsopferzahlen um 41,9 Prozent bewirkte. Besonders deutlich war die Abnahme von tödlichen Unfällen und von Unfällen mit Kindern.

Infografik Tempo 30Nach Reaktionszeit und Bremsweg kommt ein Auto bei 30 Stundenkilometern nach 13,3 Metern zum Stehen, bei 50 km/h sind es 27,7 Meter – eine mehr als doppelt so lange Distanz. Mit geringerer Geschwindigkeit nimmt auch die Unfallschwere ab.

Die Aufprallwucht entspricht bei Tempo 30 einem Sturz aus 3,6 Metern Höhe, bei Tempo 50 sind es zehn Meter Fallhöhe. Die Gefahr für Fußgänger bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 30 km/h tödlich zu verunglücken, liegt bei 30 Prozent, bei Tempo 50 sind es 80 Prozent.

Autofahrer konzentrieren sich bei Tempo 50 auf den Fahrbahnteil, der etwa 40 Meter voraus liegt, also den Abschnitt, wo sie in etwa drei Sekunden fahren werden. Bei Tempo 30 liegt das Wahrnehmungsfeld etwa 15 Meter vor der Kühlerhaube, und es reicht über den Fahrbahnrand hinaus.

So nehmen Autofahrer beispielsweise auch spielende Kinder wahr und es bleibt ihnen Zeit, eigene Fehler und die von anderen auszugleichen. Gleichen sich die Geschwindigkeiten der Verkehrsteilnehmer an, können umgekehrt auch Radfahrer und Fußgänger die schnelleren Autos besser einschätzen.


© 2018 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

Mit dem Rad zur Arbeit

mehr zu „Mit dem Rad zur Arbeit“ »
Die große Aktion von ADFC und AOK für mehr Bewegung im Alltag. Radeln Sie sich fit!

mehr zu „Mit dem Rad zur Arbeit“ »

Mitgliedschaft

mehr zu "Mitglied werden" »

Engagement – Service – Kontakte: Der ADFC setzt sich für Ihre Interessen ein und bietet attraktive Serviceleistungen. Machen Sie mit!

mehr zu "Mitglied werden" »

Diebstahl – Beugen Sie vor!

zu unseren Tipps gegen Diebstahl »
Fahrradklau ist vermeidbar. Mit ein paar Tipps und sinnvollen Vorsichtsmaßnahmen kann jeder das Risiko drastisch verringern, Opfer von Fahrraddiebstahl zu werden.

zu unseren Tipps gegen Diebstahl »