Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Immer mehr Städten - von Paris über Rom und Hamburg bis zum lettischen Riga - bieten öffentliche Leihfahrräder an. Diese Räder sind für den allgemeinen Gebrauch bestimmte, öffentliche Individualverkehrsmittel, die nach einmaliger Anmeldung vom Nutzer eigenständig, in der Regel rund um die Uhr entliehen und zurückgegeben werden können.
Die öffentlichen Leihfahrräder sind dezentral im gesamten Stadtgebiet oder bestimmten Stadtbereichen verteilt im öffentlichen Straßenraum abgestellt. Dort können sie sowohl ausgeliehen als auch zurückgegeben werden. Die Systeme sind dabei unterschiedlich: einige habe spezielle Verleihstationen, andere stehen frei an beispielsweise Straßenkreuzungen. Die Fahrräder können nach ihrer Nutzung an derselben oder einer beliebigen anderen Kreuzung oder Station innerhalb des Verleihsystems wieder abgegeben werden.


ADFC-Position zu Fahrradverleihsystemen

mehr zu „ADFC-Position zu Fahrradverleihsystemen“ »

Der ADFC unterstützt den Aufbau öffentlicher Fahrradverleihsysteme. Sie stärken den Mobilitätsverbund aus öffentlichem Verkehr und nicht motorisiertem Individualverkehr. Das ADFC-Positionspapier beschäftigt sich mit Finanzierung, verkehrlichen Effekten, Flächenbedarf, Imageeffekten und Entwicklungspotentialen. Zusätzlich gibt es eine Arbeitshilfe zu den neuen Bikesharing-Anbietern in Deutschland.

mehr zu „ADFC-Position zu Fahrradverleihsystemen“ »

Externe Infos zu Fahrradverleihsystemen

mehr zu „Externe Infos zu Fahrradverleihsystemen“ »

Auf europäischer und nationaler Ebene haben sich Forschungsvorhaben und Modellprojekte mit dem Thema Fahrradverleihsysteme beschäftigt. Hier finden sich die Ergebnisse und weitere Infos rund um öffentliche Fahrradverleihsysteme außerhalb des ADFC.

mehr zu „Externe Infos zu Fahrradverleihsystemen“ »

© 2018 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)