Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

ADFC-RadReiseRegionen

Radregionen mit neuen Standards

Dresdener Altstadtsilhouette

Der ADFC präsentiert eine neue Zertifizierung für Radregionen. Sie soll qualitative Standards bieten, an denen sich der Gast orientieren kann. Regionen, die nachhaltig die Planung ihrer Radwege und eines darauf abgestimmten touristischen Angebots über Jahre vorangetrieben haben, werden dafür mit der Qualitätsauszeichnung „ADFC-RadReiseRegion" belohnt.

Wie bei den Sternerouten schaut der ADFC bei den RadReiseRegionen aus Sicht des Radfahrers auf das Angebot. Anders als für Etappenfahrer sind für Regio-Radfahrer abwechslungsreiche Routen- und Themenangebote besonders wichtig.

Der Übernachtungsort beispielsweise benötigt eine bestimmte touristische Infrastruktur: Nicht jeder Gast reist mit dem Rad an, daher sollte es Möglichkeiten geben, Räder zu mieten. Infotafeln oder Informationsstellen sollten vorhanden sein, ebenso ein Übernachtungsangebot in unterschiedlichen Kategorien.

Regionen, die sich für die Zertifizierung interessieren, müssen einige Voraussetzungen bereits erfüllen: „Die Region muss einheitlich ausgeschildert sein und sich als touristisches Reiseziel klar abgrenzen lassen, wie beispielsweise die Modellregionen Prignitz in Brandenburg und das hessische Lahn-Dill-Bergland“, sagt Gabi Bangel, Leiterin Tourismus beim ADFC.

Außerdem sollte ein Radwegnetz von mindestens zehn vermarkteten regionalen Radrouten vorhanden sein, denn über sie sollen die Touristen die gesamte Region erschließen können.

Das Wegenetz muss in Karten, Flyern oder Broschüren dargestellt sein. Zudem spielt das Qualitätsmanagement eine wichtige Rolle: Für Routen wie Regionen fordert der ADFC zentrale Ansprechpartner, die Infrastruktur und Schwachstellen kennen. Für die Ansprechpartner bietet der Verband Schulungen an, um ihnen Kriterien sowie Ansprüche und Wünsche von Radtouristen zu vermitteln.

Erst dann fahren ADFC-Routeninspektoren die Strecken ab und recherchieren, wie weit die Bewertungskriterien erfüllt werden. Die Kriterien sind in thematische Module unterteilt und haben bei der Auswertung unterschiedliches Gewicht.

Hier finden Sie die ADFC-Präsentation zur Zertifizierung von Radreiseregionen als PDF-Download:

 ADFC-RadReiseRegionen

So werden Sie ADFC-RadReiseRegion

Radschlag

Bitte wenden Sie sich an:

IGS Ingenieurgesellschaft Stolz mbH
Niederlassung Büro Radschlag
Heinrich-Grüber-Str. 19
12621 Berlin
schwalbe-rosenow@igs-ing.de
www.radschlag-berlin.de
Telefon Durchwahl:
+49 (0)30 - 70 71 77 - 18
Telefon Sekretariat: +49 (0)2131 - 791892 - 0
Fax: +49 (0)30 -  70 71 77 - 16
Mobil: +49 (0)174 - 374 05 19

Sie wollen Ihren Radfernweg oder Ihre Radreiseregion vom ADFC auszeichnen lassen?
Hier finden Sie weitere Informationen »


© 2018 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

ADFC-ReisenPLUS

Fahrradfreundliche Gastbetriebe

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »

5.500 Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Naturfreundehäuser und Campingplätze haben sich auf die besonderen Bedürfnisse von Rad fahrenden Gästen eingestellt.

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »