Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

ADFC-Scout Peter Harenberg stellt vor

Von Meer zu Meer

RW 5.17 Scout-Tipp Ditzum

Dass man nicht weit reisen muss, um spannende Radtouren zu erleben, weiß der Bremer ADFC-Scout Peter Harenberg und empfiehlt die Drei-Tages-Tour „Von Meer zu Meer“. Auf ihr kommen Tourenfahrer von einem Meer zum nächsten ohne das Land zu verlassen. Denn in Ostfriesland heißt praktisch jeder See Meer, nur das Nebenmeer des Atlantiks heißt Nordsee. Für die Tour kann und sollte man den Startpunkt nach der aktuell vorherrschenden Windrichtung wählen. „Die Etappen sind zwar flach wie ein Bügelbrett, aber bekanntlich bestehen die Berge Ostfrieslands aus Wind – und gelegentlich kommt noch Regen dazu“, sagt der Scout.

RW 5.17 Scouttipp Peter HarenbergBei Windrichtung Nordwest startet die Tour am Bahnhof Leer. Über den Ems-Radweg K22, die L15 und den „Schleusenweg“ (Nordseeküstenradweg) sind es etwa 40 Kilometer nach Ditzum. Alternativ lassen sich noch ein Abstecher nach Papenburg und eine Besichtigung der Meyerwerft einplanen. Für die Mittagspause empfiehlt der Scout das Fischrestaurant am Hafen in Ditzum, denn zwischen 11 und 13 Uhr pausiert die nostalgische Fähre, mit der man dort in 20 Minuten die Ems überquert und in Petkum landet. Von hier aus fährt man am Uphuser Meer vorbei ans Große Meer. Übernachten kann man auf dem Campingplatz Großes Meer oder im Landhaus Großes Meer.

Am nächsten Tag steht eine 84 Kilometer lange Tour an, deren erster Programmpunkt die denkmalgeschützte Holländerwindmühle von 1812 in Wiegboldsbur ist. Anschließend geht es über Ihlow und Wiesmoor mit dem Ottemeer nach Uplengen und anschließend nach Westerstede. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zum Zwischenahner Meer und dem nächsten Zielort Bad Zwischenahn. Die 66 Kilometer lange Etappe am dritten Tag führt von Bad Zwischenahn nach Bremen. Der Radweg neben der Bahnstrecke ist bis Oldenburg sehr gut zu befahren. Wer mag, besichtigt in Hude die Klosterruine, bevor er sich über Bookholzdorf, Stenum und Delmenhorst dem Bremer Hauptbahnhof nähert, wo die Tour endet.

Radtourenkarten

RW 5.17 Scout Tipp Karte

Die ADFC-Radtourenkarte Ostfriesland/Emsland zeigt die Region im Maßstab 1:150.000 (8,95 Euro). Sie ist im Buchhandel, in vielen ADFC-Infoläden oder beim Verlag BVA erhältlich.

Info:
www.fahrrad-buecher-karten.de,
E-Mail: bestellung@bva.de

Bett+Bike-Gastbetriebe

Fahrradfreundlichen Service bieten viele Bett+Bike-Gastbetriebe an der Route und in ihrer Nähe, nicht nur in Ditzum, Westerstede und Bad Zwischenahn. Alle Betriebe finden sich auf der neu gestalteten Internetseite www.bettundbike.de.

Kostenlos im ADFC-Tourenportal

Screenshot Tourenportal Von Meer zu Meer

Die Streckenbeschreibung und GPS-Daten zur Tour können Sie bis zum Erscheinen der nächsten Radwelt im Menü „Kostenlose Touren“ im PDF-Format herunterladen. Über „Details anzeigen“ gelangen Sie zur Beschreibung auf www.adfc-tourenportal.de

Hinweis: Das ADFC-Tourenportal wird zum zum 30.04.2018 eingestellt. 

Links zu diesem Thema:

© 2017 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

ADFC-ReisenPLUS

Fahrradfreundliche Gastbetriebe

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »

5.500 Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Naturfreundehäuser und Campingplätze haben sich auf die besonderen Bedürfnisse von Rad fahrenden Gästen eingestellt.

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »

Städtetouren per Rad

mehr zu „Städtetouren per Rad“ »

Mit dem Fahrrad macht Sightseeing doppelt so viel Spaß: Hautnah erlebt man auf zwei Rädern die pulsierenden Städte Deutschlands.

mehr zu „Städtetouren per Rad“ »

Tipps zu GPS

mehr zu „Tipps zu GPS“ »
Zu einer entspannenden Radreise gehört eine gute Orientierung. GPS-Geräte machen die Navigation während der Radreise einfach. Wir sagen, worauf man achten sollte.

mehr zu „Tipps zu GPS“ »

ADFC-Qualitätsradrouten

ADFC-Qualitätsradrouten »
Wer ganz sicher auf  „ausgezeichneten“ Routen radeln will, der kann sich auf die Qualitätsradrouten des ADFC verlassen.

ADFC-Qualitätsradrouten »