Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Fahrradwegweisung

Wegweiser

Die allgemeine Wegweisung wird ihrem Anspruch, für alle Verkehrsarten geeignet zu sein, nicht überall gerecht. Vielfach hat sie eher den Charakter einer Kfz-Wegweisung und nimmt auf die speziellen Belange des Fahrradverkehrs keine Rücksicht, da die ausgeschilderten Hauptverkehrsstraßen für den Radverkehr meist unattraktiv sind. Es fehlt eine spezielle Fahrradwegweisung, die auf sichere, schnelle und auch landschaftlich schöne Routen hinweist und auf einer umfassenden Netzplanung basiert. Die an einigen Orten vorhandene Fahrradwegweisung ist uneinheitlich und beschränkt sich oft auf das Gebiet einer Gemeinde, eines Landkreises oder eines Fremdenverkehrsverbandes. Derartige Grenzen entsprechen nicht den Bedürfnissen des Radverkehrs. Unterschiedliche Formen, Farben und Inhalte der Fahrradwegweisung sind ebensowenig benutzergerecht. Angaben wie "Tour 7" oder "Mühlenroute" sind nur mit Zusatzinformationen verständlich.

Ausgabe 3 der ADFC-Reihe Fakten, Argumente, Forderungen (FAF) befasst sich ausführlich mit dem Thema der Wegweisung für den Radverkehr:  FAF3 Fahrradwegweisung

Radverkehrswegweisung

Das von der FGSV herausgegebene "Merkblatt zur wegweisenden Beschilderung für den Radverkehr" ist in einigen Bundesländern verbindliche Vorschrift. Bestellung unter Nr. 245 beim FGSV-Verlag.


© 2018 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)