Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

ADFC-Scout René Manthei empfiehlt

Kammweg im Erzgebirge

Scout-Tipp RW1 Basaltfächer

René Manthei hat den Kammradweg für den ADFC Dresden als dreitägige Reise angeboten. Der erste Teil führt über 70 Kilometer von Plauen im sächsischen Vogtland über Schöneck nach Johanngeorgenstadt. Schöneck markiert den westlichen Endpunkt des Erzgebirgskamms und bietet den Aussichtspunkt Alter Söll und für Mountainbiker die Bikewelt Schöneck. Von hier aus geht es zur Quelle der Zwickauer Mulde und weiter zum Topasfelsen Schneckenstein, einem bekannten Edelsteinfundort. Auf dem Weg nach Johanngeorgenstadt passiert man die Talsperre Muldenberg. Sie versorgt rund 100.000 Menschen mit Wasser; die Krone der Staumauer lässt sich erkunden. In Johanngeorgenstadt an der tschechischen Grenze bieten sich eine Übernachtung und ein Blick auf den Riesenschwippbogen an.

Scout-Tipp RW1 Rene MantheiDie zweite Etappe führt über rund 80 Kilometer weiter nach Pobershau. Neben dem Besuch eines romantischen Hüttendorfs lohnt sich ein Anstieg zum Basaltfächer am Hirtstein. Das Naturdenkmal entstand, als vor Millionen Jahren Lava erkaltete. Durch das Tal der Schwarzen Pockau geht es nach Pobershau. In dem Ort auf dem Erzgebirgskamm bringt ein Schaubergwerk das große „Berggeschrey“ näher.

Am dritten Tag stehen etwa 65 Kilometer an. Stationen sind die Saigerhütte in Olbernhau und der Kurort Seiffen mit dem größten Nussknacker der Welt. „Der Ort ist ein Ganzjahresweihnachtsmarkt“, sagt René Manthei. Anschließend folgt ein Abschnitt entlang der Rauschenbachtalsperre. Endstation ist Altenberg, wo Zinn abgebaut wurde. Höchster Punkt ist der Kahleberg mit Aussichtsplattform. Radfahrer erreichen von hier aus Dresden mit der Bahn oder auf einer rund 45 Kilometer langen Tour durch das Müglitztal.

Radtourenkarten

RTK 14 Lausitz Östliches Erzgebirge

Auch kartentechnisch ist die Route grenzüberschreitend: Sie lässt sich auf den ADFC-Radtourenkarten Nr. 14 Lausitz/Östliches Erzgebirge, Nr. 13 Saale/Westliches Erzgebirge und Nr. 18 Oberfranken/Vogtland im Maßstab 1:150.000 nachvollziehen. Alle ADFC-Radtourenkarten sind im Buchhandel, in vielen ADFC-Infoläden und beim Verlag BVA erhältlich.
Info:
www.fahrrad-buecher-karten.de,
E-Mail: bestellung@bva.de

Bett+Bike-Gastbetriebe
In bis zu zehn Kilometern Entfernung von der Kammtour liegen etwa 15 Bett+Bike- Gastbetriebe. Für die Übernachtung in Johanngeorgenstadt empfiehlt der Scout den Gasthof Steinbach (www.gasthof-steinbach.de) und in Pobershau die Pension Waldeck (www.das-waldeck.de).
Info: www.bettundbike.de

Kostenlos im ADFC-Tourenportal

Scout-Tipp RW 1 Karte

Die Daten zum Kammradweg im Erzgebirge lassen sich mit Karte, GPS-Daten, Bett+Bike-Gastbetrieben und einer Streckenbeschreibung im ADFC-Tourenportal bis zum Erscheinen der nächsten Radwelt im April im Menü „Kostenlose Touren“ herunterladen. Mit der Routing-Funktion kann man die Tour beliebig verlängern.
Info: www.adfc-tourenportal.de

Links zu diesem Thema:

© 2018 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

ADFC-ReisenPLUS

Fahrradfreundliche Gastbetriebe

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »

5.500 Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Naturfreundehäuser und Campingplätze haben sich auf die besonderen Bedürfnisse von Rad fahrenden Gästen eingestellt.

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »

Städtetouren per Rad

mehr zu „Städtetouren per Rad“ »

Mit dem Fahrrad macht Sightseeing doppelt so viel Spaß: Hautnah erlebt man auf zwei Rädern die pulsierenden Städte Deutschlands.

mehr zu „Städtetouren per Rad“ »

Tipps zu GPS

mehr zu „Tipps zu GPS“ »
Zu einer entspannenden Radreise gehört eine gute Orientierung. GPS-Geräte machen die Navigation während der Radreise einfach. Wir sagen, worauf man achten sollte.

mehr zu „Tipps zu GPS“ »

ADFC-Qualitätsradrouten

ADFC-Qualitätsradrouten »
Wer ganz sicher auf  „ausgezeichneten“ Routen radeln will, der kann sich auf die Qualitätsradrouten des ADFC verlassen.

ADFC-Qualitätsradrouten »