Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Schadensmeldung

Hatten Sie schon einmal einen größeren Schaden an sicherheitsrelevanten Bauteilen oder Baugruppen an Ihrem Fahrrad oder sind unter Umständen selbst zu Schaden gekommen? Mussten Sie als Händler auf eigene Kosten Schadensfälle bearbeiten?

Melden Sie uns hier den entstandenen Schaden – auch dann, wenn betroffene Teile auf Garantie, Gewährleistung oder Kulanz getauscht oder ersetzt wurden. Wählen Sie ein Bauteil oder eine Baugruppe des Fahrrades aus dem Beispielbild aus und ergänzen Sie die untenstehenden Formularfelder.

Nachdem Sie auf „Meldung senden“ geklickt haben, erscheint ein Bestätigungsbildschirm mit den von Ihnen gemachten Angaben, die Sie auf Wunsch ausdrucken können. Zur Kontrolle erhalten Sie eine E-Mail an die angegebene Mailadresse.

Der ADFC bedankt sich für Ihre Mithilfe und wünscht weiterhin eine gute und schadensfreie Fahrt mit Ihrem Fahrrad!

Wo am Fahrrad ist der Schaden aufgetreten?

Sattel, Sattelstütze Rahmen Lenker, Vorbau Gepäckträger Akku Gabel Bremse Laufrad Tretkurbel, Pedal Antrieb, Motor Steuerung, Kabel

Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.
Komponente:*

Kategorie:*

Unterkategorie*

Auftreten:*

Folge:*

Information an:*

Hersteller:
Modellbezeichnung:
Modelljahr / Alter:
Gefahrene Kilometer:
Name:
Telefonnummer (für Rückfragen):
E-Mail:
Beschreibung:


Unser Ziel: Mehr Sicherheit und Qualität

Der ADFC will Schäden am Fahrrad auf die Spur gehen. Viele Schadensfälle werden einfach hingenommen, weil das Fahrrad schon älter ist oder man es Bauteilen zugesteht, kaputt zu gehen. Viele Händler tauschen die Teile in Eigenleistung aus und der Hersteller erhält unter Umständen keine Rückmeldung über schadhafte Bauteile.

Die systematische Erfassung und Auswertung der Schadensfälle soll helfen, die Qualität der einzelnen Bauteile und insgesamt die Sicherheit während des Fahrradfahrens noch weiter zu verbessern. Zugleich gibt die systematische Auswertung der Schadensfälle unseren Forderungen nach einem verbesserten Verbraucherschutz noch mehr Gewicht.

Schadenersatz und Schmerzensgeld

Hat das technische Versagen zu einem Unfall mit Verletzungen geführt? Ihre Schadensmeldung kann dazu beitragen, Produktfehler aufzudecken und Ihnen die Durchsetzung von Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen gegen den Hersteller des Fahrrads oder Bauteils zu erleichtern.

Nach dem Produkthaftungsgesetz haftet der Hersteller zehn Jahre lang für Folgeschäden seiner fehlerhaften Produkte. Der Nachweis eines Verschuldens ist nicht erforderlich: Es muss nur feststehen, dass Sie als Folge eines Produktfehlers verletzt worden sind.

Keine „Folgeschäden“ sind der gebrochene Rahmen oder der explodierte Akku selbst. Für schadhafte Fahrräder und Komponenten gilt die zweijährige gesetzliche Gewährleistung des Händlers für die Lieferung mangelfreier Ware oder eine darüber hinausgehende Garantie des Herstellers.


© 2016 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

Mit dem Rad zur Arbeit

mehr zu „Mit dem Rad zur Arbeit“ »
Die große Aktion von ADFC und AOK für mehr Bewegung im Alltag. Radeln Sie sich fit!

mehr zu „Mit dem Rad zur Arbeit“ »

Kleine Radler unterwegs

mehr zu "Mobil mit Kind und Rad" »
Die bundesweite Aktion des ADFC gibt Tipps für Eltern, die ihre Kinder Schritt für Schritt für den Verkehr fit machen wollen.

mehr zu "Mobil mit Kind und Rad" »