Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Die Effekte regelmäßigen Radfahrens

Radfahrer entspannen sich im Grünen

Von der Optimierung des Herzrhythmus über Blutdrucksenkung und Cholesterin-Abbau bis zur Bekämpfung von Rückenleiden reicht die Palette der positiven Wirkungen regelmäßigen Radelns.

Laut den Empfehlungen der Schweizer Bundesämter für Gesundheit sollen Menschen jedes Alters täglich eine halbe Stunde mit „mittlerer Intensität" aktiv sein (siehe Downloads). Es lohnt sich: Ob Fettleibigkeit, Herzkrankheiten oder Diabetes im Erwachsenenalter – regelmäßige Bewegung reduziert diese Risiken um die Hälfte.

Download

Die Empfehlungen der Schweizer Bundesämter für Sport und Gesundheit werden auch in einer „Bewegungspyramide“ veranschaulicht:

 Bewegungsempfehlungen

Wer häufiger aufs Rad steigt, wird den Empfehlungen auf einfache und angenehme Weise gerecht. Nachfolgend eine kurze Übersicht über die positiven Effekte der „Prävention per Pedale".


© 2017 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)