Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Licht ist Pflicht

Rundum gut beleuchtet

Die Zahl ACHT sollte man sich merken, wenn man im Dunkeln per Fahrrad unterwegs ist. Denn genau so viele Stellen am Velo sind es, die in der NACHT leuchten sollten: Entweder von selbst, durch Glühlampen-, Halogen oder LED-Licht - oder „passiv", also andere Lichter reflektierend.

Zählen Sie einmal nach, und geben Sie ACHT im Dunkeln – auf sich selbst, auf andere und auf Ihr Rad.

 

 1. Frontscheinwerfer (z. B. Halogen)

 

2. Weißer Frontreflektor
(auch in Scheinwerfer integrierbar)


 

3. und 4. Reflektoren in den Speichen des Vorder- und Hinterrades (stattdessen sind auch Reflexstreifen am Reifen zulässig)

 

5. und 6. Zwei gelbe, nach vorne und hinten wirkende Reflektoren an der linken und rechten Pedale

 

7. Rücklicht (z. B. LED, am besten mit Standlichtautomatik), darin integrierter großflächiger Reflektor. Montagehöhe: Mindestens 25 Zentimeter über dem Boden, idealerweise am Gepäckträger angebracht.

 

8. Roter Rückstrahler


© 2016 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)