Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Radreiseplanung

Kleidung für die Tour

Radbekleidung

Für eine Radtour braucht man keine spezielle Bekleidung. In den Sachen sollte man sich vor allem wohl fühlen. Sie dürfen die Bewegung nicht einschränken oder etwa an den Nähten scheuern.

Wer auf eine längere Radreise geht, sollte neben der Fitness auch die passende Kleidung prüfen. Kleinigkeiten, die anfangs kaum auffallen, können den Genuss am Radfahren auf Dauer stören.

Funktionskleidung mit Zwiebelprinzip

Während der Tour darf die Kleidung nicht zu warm oder zu kalt sein. Lässt sie zu viel Wind durch, kühlt ein schweiß-feuchter Körper schnell aus. Radfahrer kleiden sich daher nach dem Zwiebelprinzip. Statt einer dicken Schicht, reguliert man das Körperklima mit Shirt, Pullover und Jacke – je nach Temperatur mit mehr oder weniger Kleidung. An heißen Tagen ist eine Kopfbedeckung unverzichtbar.

Funktionskleidung aus synthetischen Fasern bietet zum Fahrradfahren einige sinnvolle Vorteile: In der Regel transportiert sie die Feuchtigkeit schnell vom Körper weg nach außen. Dadurch trägt sie sich angenehm auf der Haut und kühlt der Körper im Fahrtwind nicht aus.

Jacken

Besondere Vorteile bieten hier Jacken, die atmungsaktiv und gleichzeitig wind- und wasserdicht sind – eine winddichte Jacke ist auf langen Touren unerlässlich. Günstiges regendichtes Material wie gummibeschichtetes Nylon behindert dagegen die natürliche Atmung des Körpers, der schnell ins Schwitzen gerät.

Shirts und Jacken sollten hinten länger geschnitten sein, damit sie auch bei vorgebeugter Haltung noch den kompletten Rücken schützt. Aber auch natürliche Fasern haben ihre Vorteile, wie der Einblick „Naturfasern“ aus dem ADFC-Magazin Radwelt zeigt. Den Artikel Einblick Naturfasern können sich ADFC-Mitglieder kostenlos im geschützten Mitgliederbereich herunterladen.

Shirts

Funktions-Shirts lassen sich einfach waschen und trocknen schnell. Das hilft für den Grundsatz "Wenig mitnehmen, und dafür unterwegs waschen", den man auf Radreisen beherzigen sollte. Und wer den sportlichen Look von Funktionskleidung nicht mag: immer mehr Kollektionen lassen sich von Alltagskleidung kaum mehr unterscheiden.

Hosen

Auch Hosen sollten die Bewegung nicht einschränken und bequem sein. Mit einem Reißverschluss um die Knie lassen sich lange Hosen schnell zur Shorts umwandeln. Gepolsterte Radhosen bieten auf langen Touren extra Sitzkomfort. Mehr zu gepolsterten Hosen für Radfahrer weiß der Einblick Radhosen. Den Artikel Einblick Radhosen können sich ADFC-Mitglieder kostenlos im geschützten Mitgliederbereich herunterladen.

Schuhe

Wichtig sind feste, aber leichte Schuhe mit stabilen Sohlen, über die sich der Pedaldruck auf den ganzen Fuß verteilt. Was Radschuhe mit Klicksystemen für eine feste Bindung besser können als herkömmliches Schuhwerk, zeigt der Einblick Radschuhe. Den Artikel Einblick Radschuhe können sich ADFC-Mitglieder kostenlos im geschützten Mitgliederbereich herunterladen.

Handschuhe

Winddichte, gepolsterte Handschuhe dürfen vor allem im Frühjahr und im Herbst nicht fehlen. Normale Fahrradhandschuhe kann man die übrige Zeit tragen. Sie dämpfen Stöße, die der Lenker vom Untergrund weitergibt, und verbessern den Griff beim Lenken und Bremsen. Bei einem Sturz schützen sie die schmerzempfindlichen Handballen. Mehr zu Fahrradhandschuhen weiß der Einblick Handschuhe. Den Artikel Einblick Handschuhe können sich ADFC-Mitglieder kostenlos im geschützten Mitgliederbereich herunterladen.


© 2018 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

ADFC-ReisenPLUS

Fahrradfreundliche Gastbetriebe

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »

5.500 Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Naturfreundehäuser und Campingplätze haben sich auf die besonderen Bedürfnisse von Rad fahrenden Gästen eingestellt.

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »

Städtetouren per Rad

mehr zu „Städtetouren per Rad“ »

Mit dem Fahrrad macht Sightseeing doppelt so viel Spaß: Hautnah erlebt man auf zwei Rädern die pulsierenden Städte Deutschlands.

mehr zu „Städtetouren per Rad“ »

Tipps zu GPS

mehr zu „Tipps zu GPS“ »
Zu einer entspannenden Radreise gehört eine gute Orientierung. GPS-Geräte machen die Navigation während der Radreise einfach. Wir sagen, worauf man achten sollte.

mehr zu „Tipps zu GPS“ »

ADFC-Qualitätsradrouten

ADFC-Qualitätsradrouten »
Wer ganz sicher auf  „ausgezeichneten“ Routen radeln will, der kann sich auf die Qualitätsradrouten des ADFC verlassen.

ADFC-Qualitätsradrouten »