Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

Die Aktion bekannt machen

Bei den Kollegen fürs Velo werben

Radfahrende Arbeitnehmer unterhalten sich an der Straße

Es gibt viele Möglichkeiten, im eigenen Betrieb die Trommel für mehr Radverkehr zu rühren, etwa mit Berichten und Ankündigungen im Intranet, in Firmenzeitschriften, am Schwarzen Brett oder in Betriebsversammlungen.

Am besten stellt man die Aktion, gerade in größeren Betrieben, dann gemeinsam mit fachlich versierten „Verbündeten" vor – und spricht sich mit der Geschäftsführung, mit dem Gesundheitsbeauftragten, der Personal- oder auch der Marketingabteilung der Firma ab.

Das trifft öfter als gedacht auf fruchtbaren Boden – gerade in Zeiten, in denen Gesundheits- und Umweltfragen stärker denn je diskutiert werden, auch in Unternehmen und bei deren Beschäftigten. Jeder Pendler kennt schmerzlich die Preisspirale an den Tankstellen.

Inhaltliche Argumente, für Alltagswege per Rad zu werben, gibt es also genug.

Auch die örtlichen Vertreter von AOK und ADFC helfen gerne weiter, versorgen engagierte Aktions-Werber mit Info-Materialien und Aktionsmedien (Plakaten, Broschüren). Und oft auch mit Rat und Tat, etwa bei der Vorbereitung von Rad-Events oder Gesundheitstagen in der Firma. Einen guten Überblick über hilfreiche Angebote gibt es im Internet (siehe unten).


© 2018 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

Tipps zu GPS

mehr zu „Tipps zu GPS“ »
Zu einer entspannenden Radreise gehört eine gute Orientierung. GPS-Geräte machen die Navigation während der Radreise einfach. Wir sagen, worauf man achten sollte.

mehr zu „Tipps zu GPS“ »