Hier bitte die letzten 8 Stellen Ihrer Mitgliedsnummer eingeben.

England, Wales, Schottland:
Kurzinformation für die Radtour

Zuletzt geändert am: 14.01.2017

PDF-Version dieser Seiten herunterladen »
Anregungen und Kommentare »

Inhaltsverzeichnis:


Die Europa-Infos werden präsentiert mit freundlicher Unterstützung von
Schwalbe.

Landeskunde für Radler

Die britischen Inseln weisen eine ähnliche Oberflächengestalt, Flora und Fauna auf wie der europäische Kontinent. Die Küste ist vor allem im Westen stark zerklüftet und außerordentlich steil mit tief eingeschnittenen Buchten. Im Osten ist sie vielfach von flachen Anschwemmungsküsten unterbrochen. In Cornwall, Devon, Wales und Mittelengland überwiegen abgerundete Mittelgebirge mit weiten Mooren und Heiden.

Südosten: Eine Hügelkette aus Kalksandstein (Downs) prägt die Oberfläche dieser Region, zahlreiche Gärten (v.a. in der Grafschaft Kent), Schlösser, Gutshöfe, Burgen und Kathedralen die kulturelle Landschaft. Zu meiden sind hier die stark befahrenen Küstenstraßen.

Südwesten: Malerische kleine Buchten, zerklüftete Kliffs, einsame Moore (Exmoor, Dartmoor) und z.T. tropische Gärten insbes. auf den vorgelagerten Inseln sind typisch für diese Landschaft.

Wales: Die abwechslungsreiche Küste ist Teil einer eher rauhen Landschaft mit Burgen und einsamen Bergregionen.

Osten: Hier ist das Land eben und wird von Ackerbau und Viehwirtschaft geprägt. Die sanfte Küste bietet zahlreiche Badestrände.

Midlands: grüne Täler und Hügel, Herrensitze, Parkanlagen.

Norden: Peak District mit Torfmooren, Kalksteinhügeln; zu meiden ist hier die Industrieregion um Liverpool/Manchester; Lake District mit rauher Landschaft, zerklüfteten Bergen, vielen Seen, Heide- und Moorlandschaft.

Schottland: Schottland ist gegliedert in die Lowlands, das zentrale Tiefland um Glasgow und Edinburgh, die Uplands im Süden und die Highlands im Norden.

Die vielleicht interessanteste Region mit kurzen, starken Steigungen und insgesamt guten Bedingungen für Radtouren ist die Westküste. Sie ist aufgrund der höheren Niederschläge grüner als die Festlandseite. Die Ostküste dagegen ist aufgrund ihrer geschützten Lage milder und fruchtbarer.

Ballungsgebiet London: Vom Stadtrand bis zum Zentrum radelt man fast einen halben Tag. Durch die typische Reihenhausbebauung weist die Stadt aber eine Vielzahl relativ verkehrsarmer Nebenstraßen auf. Trotz oft versmogter Luft lohnt es sich, die Stadt per Rad zu erkunden, um ihre ausgedehnten Vororte mit den unterschiedlichen Baustilen und Minderheitenkulturen kennenzulernen.

(Seite 1 von 14) nächste Seite »

Übersicht:

Baltische StaatenBelgienDänemarkEngland, Wales, SchottlandFinnlandFrankreichIrlandItalienLuxemburgNiederlandeNorwegenÖsterreichPolenPortugalRumänienSchwedenSchweizSlowakische RepublikSlowenienSpanienTschechische RepublikUngarn


© 2018 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

ADFC-ReisenPLUS