Radgesetz Bayern auf der RadlNacht 2018

Der ADFC Bayern möchte ein faires und sicheres Miteinander auf Straßen, Plätzen, Geh- und Radwegen erreichen. © ADFC Bayern/ Luca Leinemann

Ein Rad-Gesetz für Bayern

Im Vorfeld der Landtagswahl im Oktober 2018 fordert der ADFC Bayern „Ein Rad-Gesetz für Bayern!“ und dass die Staatsregierung das Radverkehrsprogramm 2025 konsequent umsetzt.

Schon auf der Radsternfahrt am 22. April 2018 untermauerten 5.000 Menschen die Forderungen des ADFC, seit dem nimmt die Initiative des ADFC Bayern immer weiter an Fahrt auf.

Der ADFC Bayern möchte ein faires und sicheres Miteinander auf Straßen, Plätzen, Geh- und Radwegen erreichen. Er will gute Luft und weniger Lärm – in den Städten ebenso wie auf dem Land. Wenn alle weiter mit dem Auto unterwegs sind, ist das kaum möglich.

Deshalb ist die Kernforderung die Verkehrswende, also der Ausbau des umweltfreundlichen Verkehrs. Dabei spielt das Fahrrad eine wichtige Rolle. Der Blick nach Dänemark und in die Niederlande zeigt: Dort, wo Menschen sicher und entspannt Radfahren können, steigen sie auf kurzen und mittleren Strecken gerne aufs Rad.

Rad-Gesetz soll Radverkehrsprogramm stützen

In Bayern hingegen fühlen sich Radfahrende selten gut geschützt und finden keine besonders guten Alltagsradwege vor. Doch die bayerische Staatsregierung hat Anfang 2017 das Radverkehrsprogramm Bayern 2025 vorgestellt. Das Ziel: Der Radverkehrsanteil in Bayern soll bis 2025 auf 20 Prozent verdoppelt werden, um das „Radlland Bayern“ zu werden.

Ein ambitioniertes Ziel, das der ADFC Bayern selbstverständlich begrüßt. Gleichzeitig stellt er aber fest, dass dies ohne enorme Verbesserungen der Radverkehrsinfrastruktur nicht gelingen wird. Dafür ist deutlich mehr Geld und Personal nötig.

Ohne rechtliche Vorgaben bleibt es den Landkreisen, Städten und Gemeinden selbst überlassen, ob und wie sie den Radverkehr stärken. Deshalb fordert der ADFC Bayern ein Rad-Gesetz für das Bundesland – mit dem Ziel, eine sichere und entspannte Mobilität für alle und überall in Bayern zu erreichen.

Die Forderungen

  • einen verbindlichen Maßnahmenplan zum „Radverkehrsprogramm Bayern 2025“
  • ein sicheres, komfortables, durchgängiges Radwegenetz in ganz Bayern
  • gute Radabstellplätze – insbesondere auch an allen bayerischen Bahnhöfen
  • eine Verdoppelung des Budgets für die Förderung des Radverkehrs
  • erheblich mehr Personal für die Umsetzung des Radverkehrsprogramms Bayern 2025
  • eine deutliche Verbesserung der Fahrradmitnahme in Bus und Bahn
alle Themen anzeigen

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Zum Beitrittsformular

Verwandte Themen

Gewinnerstädte des ADFC-Fahrradklima-Tests.

Städteranking: Gewinner und Aufholer

Im Herbst 2018 wollte der ADFC wissen, wie es um Fahrradfreundlichkeit deutscher Städte und Gemeinden bestellt ist.…

Eine Gruppe junger Menschen mit einem großen Banner Radvolution.

Angebote für junge Menschen im ADFC

Du radelst zur Schule oder Uni und findest, dass es höchste Zeit für einen Radweg ist? Setz dich mit uns dafür ein, dass…

Zusammen unterwegs mit E-Bike und E-Bike Lastenrad

Rechtliche Rahmenbedingungen

Die weiterentwickelte Technik sorgt bei den Elektrofahrrädern für viel Interesse und Absatz. Wie sich Fahrräder mit…

Sicherheitsabstand beim Überholen festgeschrieben: 1,5 m innerorts.

StVO-Novelle in Kraft getreten

Mit der Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) sollen laut Bundesverkehrsministerium Verbesserungen für den…

Gemeinsam mit dem Rad zur Schule.

Fahrgemeinschaften für Schulen und Kitas

Wege zur Schule oder in die Kita werden viel zu oft mit dem vermeintlich sicheren Auto zurückgelegt. Der Schulweg mit…

Viele Menschen auf Fahrrädern. An einem Rad befindet sich eine große Fahne mit dem Wort "Radvolution" darauf.

ADFC ruft zur RADvolution auf!

Es ist Zeit für gute Straßen für alle. Es ist Zeit für mehr Platz fürs Rad. „Es lebe die RADvolution!“ – der Aufruf des…

Flüchtlingsarbeit im ADFC

Arbeit für Geflüchtete: Integrationsbeschleuniger

Schon immer bringen die Aktivitäten rund um das Fahrrad Menschen zusammen – das große ehrenamtliche Engagement im ADFC…

Beispiel geschützter Radwege in San Francisco

ADFC-Positionspapier Geschützte Radfahrstreifen

Der ADFC setzt sich dafür ein, dass Geschützte Radfahrstreifen als eine Möglichkeit der Radverkehrsführung in…

Pop-up-Radweg in Berlin-Friedrichshain

Rechtsrahmen für Pop-up-Radwege geprüft

Die wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestags haben die rechtliche Grundlage für das Einrichten von…

https://www.adfc.de/artikel/ein-rad-gesetz-fuer-bayern

Bleiben Sie in Kontakt