Radentescheid Darmstadt

Aktivisten sammeln 11.282 Unterschriften für das Fahrrad. © Radentescheid Darmstadt

Radentscheid Darmstadt

In immer mehr Städten in Deutschland schließen sich Menschen in sogenannten Radentscheiden zusammen, um den Radverkehr in ihren Städten voranzubringen. Ausschlaggebend für den Radentscheid Darmstadt waren zwei tödliche Unfälle von Radfahrerinnen.

In Darmstadt wollen die Aktivisten, die vom ADFC unterstützt werden, ihr Bürgerbegehren parallel zur Landtagswahl im Herbst 2018 zur Abstimmung stellen. Der Radentscheid in Darmstadt gibt sieben konkrete Ziele vor und fordert einen starken Ausbau der Radwege, teils als Geschützte Radfahrstreifen, sowie eine sichere Gestaltung von Kreuzungen.

Für ein erfolgreiches Bürgerbegehren hätte der Radentscheid Darmstadt rund 3.400 Unterschriften benötigt. Anfang Mai haben die Aktivisten 11.282 Unterschriften an den Oberbürgermeister übergeben.

Die Unterschriften haben die Aktivisten auf der Straße gesammelt und Infostände aufgebaut. Auch in rund 70 Geschäften konnten die Darmstädterinnen und Darmstädter für mehr Radverkehr unterschreiben. Zusätzliche Aufmerksamkeit für den Radentscheid erzeugte die Kidical Mass.

alle Themen anzeigen

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Zum Beitrittsformular

Verwandte Themen

Fahrradfahren im täglichen Verkehr

Bekenntnis zur Trendwende im Verkehr: Nachgefragt bei Burkhard Stork

Die Nationale Plattform „Zukunft der Mobilität“ soll helfen, bis 2030 pro Jahr etwa 70 Mio. Tonnen CO₂ im Verkehrssektor…

Radfahrstreifen

Überholabstand auf Schutzstreifen und Radfahrstreifen

Welcher Seitenabstand ist auf Schutzstreifen und Radfahrstreifen beim Überholen einzuhalten? Bestehen hier Unterschiede?

Illustration InnoRAD Mini-Hollands

Mini-Hollands in London

Im ADFC-Projekt „InnoRAD“ werden besonders erfolgreicher Best-Practice-Beispiele aus der internationalen…

Ablenkung durch Smartphone

Ablenkung durch Smartphones

Ablenkung im Straßenverkehr ist zunehmend ein Problem. Paragraf 23 StVO, der bisher vor allem in der Hand gehaltene…

Das Bundeskabinett hat den NRVP 2030 verabschiedet.

Nationaler Radverkehrsplan 3.0 „Fahrradland Deutschland 2030“

Das Bundeskabinett hat im April 2021 den neuen Nationalen Radverkehrsplan mit Laufzeit bis 2030 verabschiedet. Darin…

Beispiel geschützter Radwege in San Francisco

ADFC-Positionspapier Geschützte Radfahrstreifen

Der ADFC setzt sich dafür ein, dass Geschützte Radfahrstreifen als eine Möglichkeit der Radverkehrsführung in…

Fahrradampel

Kurzfassung des Verkehrspolitischen Programms

Das Verkehrspolitische Programm des ADFC ist die Basis seiner bundesweiten verkehrspolitischen Arbeit und Grundlage…

Ein Parkplatz ist oft größer als ein Kinderzimmer.

Parken im öffentlichen Raum

Für die einen gibt zu wenig Pkw-Parkplätze, für den Einzelhandel können sie nicht dicht genug vor der Ladentür sein und…

Benutzungspflichtger Radweg

Nichtbenutzung des vorhandenen, beschilderten Radwegs

Radwege dürfen nur dann als benutzungspflichtig gekennzeichnet werden, wenn aufgrund besonderer örtlicher Verhältnisse…

https://www.adfc.de/artikel/radentscheid-darmstadt

Bleiben Sie in Kontakt