Gesehen und Gefahren: Sachen mit Strahlkraft

Die Tage sind kurz und die Alltagswege finden oft im Dunkeln statt. Reflektierendes oder beleuchtetes Zubehör hilft, besser gesehen zu werden. Wir stellen einige Produkte als leuchtende Beispiele vor, dazu weitere Neuigkeiten aus der Fahrradwelt.

Reflektierende Elemente an Rad und Radfahrer:in bieten in der Dunkelheit ein Plus an Sichtbarkeit. Dafür muss man nicht auf zwar wirksame, ästhetisch aber zweifelhafte Warnwesten zurückgreifen. Wir haben einige Beispiele gesammelt und ergänzt durch ein paar weitere Neuheiten.Übrigens: Reflektoren am Rad müssen den Vorgaben des Kraftfahrt-Bundesamtes genügen - wie auch Scheinwerfer und Rücklicht. Mehr zum Thema im Beitrag weiter unten. 

Wow-Effekt

Der belgische Hersteller Wowow bietet ein breites Programm an reflektierender Kleidung und Accessoires fürs Radfahren, Laufen, den Alltag, Kinder und Erwachsene. Dabei legen die Entwickler:innen Wert auf gutes Design, das sich auch bei Tageslicht sehen lassen kann. Wie zum Beispiel die Kinder-Warnweste Cape Town Hoodie (36,99 Euro), die Weste Roadie FR (29,99 Euro) oder das Rucksack-Regencover Chess (27,99 Euro). Erhältlich online bei Wowow

Glitzer-Klette

Fahrer Berlin produziert zahlreiche nützliche Accessoires für Radfahrer:innen aus meist recycelten oder recycelbaren Materialien. Die Reflektorklette ist ein simpler reflektierender Klettstreifen, der am Rucksack oder der Kleidung angeklettet werden kann, um die Sichtbarkeit zu erhöhen. Erhältlich für 5,95 Euro in Fachhandel oder auf www.fahrer-berlin.de.

 

Helle Griffel

Proviz stellt rundum reflektierende Fahrradkleidung her, darunter auch die wind- und wassserdichten, atmungsaktiven Handschuhe Reflect360 für kalte und nasse Tage. Das Obermaterial ist bei Tag unauffällig grau, bei Dunkelheit reflektiert es einfallendes Licht. Erhältlich für 60 Euro bei www.provizsports.com.

Einfach Leuchten

Der Simply Glow-Rucksack aus recyceltem PET präsentiert sich tagsüber in elegantem Schwarz, fällt in der Dunkelheit aber dank seiner Leuchtleiste mit 12 LED trotzdem deutlich auf. Die LEDs beziehen ihre Energie aus einer mitgelieferten Powerbank, die auch andere Geräte versorgen kann. Verschlossen wird der in zwei Größen erhältliche Rucksack per Faltverschluss. Die kleinere Version mit 12 Litern Volumen kostet 99 Euro, die größere mit 21 Litern 129 Euro.

Informationen: https://simply.bike/

 

Leuchtfeuer

Elektronik ist längst auch an Fahrradhelmen angekommen. Fast jeder Hersteller hat Modelle für den Alltag mit einer Rückleuchte im Programm. Zum Beispiel Abus mit dem stylishen HUD-Y Ace (UVP 199,95 Euro) mit Visier, Magnetschnalle und aufladbarem LED-Rücklicht. Der HAGA LED von Alpina (UVP 179,95  Euro) bietet zum Rücklicht auch seitliche LED-Lichtleisten. Die Besonderheit beim ebenfalls mit Rücklicht ausgestattetem Uvex Urban Planet (UVP 129,95 Euro) sind die recycelten und biobasierten Materialien und die Fügetechnik, bei der sich alle Teile voneinander trennen lassen, um sie wieder zu recyceln.

Hosenband 2.0

Reflektierende Hosenbänder sollen die Hosenbeine vor Kontakt mit Kette und Kettenblättern schützen, das klappt aber nicht immer zuverlässig. Deshalb hat Tatonka das klassische Hosenband weiterentwickelt: Der Pants Protector weist an der Innenseite ein großes Stück Neopren auf, das jegliche Unbill aus Richtung Antrieb vom Hosenbein fernhält. Reflektieren kann es natürlich auch. Erhältlich für neun Euro im Fachhandel oder bei Tatonka.

Freisteller eines verkehrssicheren Fahrrades beschriftet mit den nötigen Ausstattungsdetails.
Ein verkehrssicheres Fahrrad benötigt die im Bild beschriebenen Ausstattungsdetails. © ADFC

Dürfen auf Fahrrrädern reflektierende Aufkleber angebracht werden?

Lichttechnische Einrichtungen an Fahrrädern, dazu gehören auch Reflektoren bzw. Rückstrahler,  müssen bauartgenehmigt sein. Dass das Scheinwerfer und Rücklicht betrifft, ist vielen bekannt. Dass die Vorschrift auch für Reflektoren gilt, weniger.

Zugelassene Rückstrahler erkennt man an der Wellenlinie vor dem Buchstaben K mit einer nachfolgenden Ziffernfolge. Klebefolien, Reflexaufkleber und andere reflektierende Details sind daher am Fahrrad nicht zulässig - die Kleidung kann jedoch nach Lust und Laune damit ausgestattet werden.

Der Hintergrund ist: Die Fahrradbeleuchtung, ob aktiv oder passiv, soll sicherstellen, dass man im Dunkeln erkennt, womit man es zu tun hat. Zusätzliches Licht kann irritieren - und damit die Aufmerksamkeit ablenken und das Unfallrisiko erhöhen. Mehr Licht oder mehr Reflektoren bedeuten daher vielleicht mehr Sichtbarkeit, aber nicht unbedingt mehr Sicherheit.

 

Stabile Diamanten

Das zulässige Gesamtgewicht besonders an Elektrofahrrädern ist (zu) oft knapp bemessen - Fahrer:in, Fahrrad und Gepäck überschreiten dieses Gewicht schnell. Die beiden Modelle Beryll 160 und Mandara 160 bietet Diamant deshalb mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 160 Kilo an - das bietet reichlich Spielraum. Stärkere Bremsen und Komponenten machen es möglich. Beide Modelle sind Tiefeinsteiger, das Beryll kommt mit Nabenschaltung für 4.199 Euro, das Mandara mit Kettenschaltung für 3.999 Euro.

Sportkleidung reinigen und imprägnieren

Gerade bei Regenwetter bekommt Fahrradkleidung viel ab - Schmutz und Regen gehen auch an der Imprägnierung der Funktionstextilien nicht spurlos vorüber. Beim Waschen mit herkömmlichen Waschmittel leidet aber die Imprägnierung - die Regen- und Winddichtigkeit nimmt mit der Zeit ab. Das HEY Sport Tex Wash ist ein Waschmittel für Funktionstextilien und soll die Funktion der Kleidung erhalten. Es enthält keine Bleichmittel, ist biologisch abbaubar und hautverträglich. 

Hin und wieder muss die Imprägnierung dennoch erneuert werden. Sehr praktisch geht das mit Einwasch-Imprägnierungen wie der HEY Impra FF Wash-in. Die fluorfreie Imprägnierung ist wasserbasiert, ohne Lösungsmittel sowie benzin- und parfümfrei.

Im Set kosten beide Mittel 24,45 Euro. Infos bei www.hey-sport.com.

Wetter-Kappe

Fahrradmützen sind beliebt, weil ihr Schirm vor Sonne und Regentropfen schützt. Bei Nässe und kühlen Temperaturen sind die meist aus Baumwolle gefertigten Kappen aber nicht ideal. Die wasser- und winddichte All Weather Cycling Cap von Seal Skinz schützt auch bei schlechtem Wetter vor den Elementen. Für 30 Euro im Fachhandel und bei www.sealskinz.de.

Verwandte Themen

Den Akku zum Aufladen herausnehmen

Pedelec-Nachrüstsätze

Ein Pedelec ist nicht günstig, deshalb ist es verlockend, das eigene Fahrrad mit einem Nachrüstsatz günstig zum…

Regenbekleidung wird mit Gartenbrause getestet

Kleidung für den Herbst auf dem Rad

Auch bei feuchtem und kühlem Wetter ist das Radfahren problemlos möglich, wenn man sich richtig kleidet. Der ADFC gibt…

Die Mehrheit der Bevölkerung hat grundsätzlich Interesse, Rad zu fahren, wird aber häufig durch die fehlende separate Radverkehrsinfrastruktur davon abgehalten.

Gute Gründe für Tempo 30

Verkehrssicherheit, Schutz vor Lärm und lebenswerte Städte: Tempo 30 hat viele positive Auswirkungen – nicht nur auf den…

Illustration InnoRAD Autofreie Straßen

Temporär autofrei in Bogotá und Stockholm

Autofreie Monate und Sonntage in Bogotá und Stockholm sind ein Paradies für Menschen, die gern zu Fuß und mit dem Rad…

Interview: Diversität und Chancengleichheit im ADFC

Anna Limbach ist seit 2018 Mitglied im ADFC und eine von vier Frauen im Landesvorstand des ADFC NRW. Das ADFC-Magazin…

Fahrraddiebstahl leicht gemacht mit billigen Schlössern.

Fahrrad geklaut – was tun?

Ist das Fahrrad verschwunden, rät der ADFC, einen Diebstahl sofort bei der Polizei anzuzeigen, um den…

Runde Rücken beim Radfahren: besser vermeiden und die Tipps vom ADFC beherzigen.

Radfahren macht gesund und glücklich

Unser Alltag ist durch ständiges Sitzen und Bewegungsmangel bestimmt. Daraus resultieren oft Rücken- und…

Fotobox Grussbild Social Media VeloCity 2017

ADFC-Aktion: Mit freundlichen Grüßen!

Noch viel zu oft ist Radfahren gedanklich mit dem netten Sonntagsausflug ins Grüne verbunden. Der ADFC möchte das mit…

Parlamentarischer Abend 2016

Parlamentarischer Abend 2016: Radschnellwege jetzt

Verkehrspolitiker aus Bund und Ländern waren sich beim Parlamentarischen Abend des ADFC im Mai 2016 einig, dass…

https://www.adfc.de/artikel/gesehen-und-gefahren-sachen-mit-strahlkraft

Bleiben Sie in Kontakt