Visualisierung Projekt Cape Reviso: Die Heatmap zeigt, wo Radfahrende in Stuttgart besonders eng überholt werden.

Visualisierung Projekt Cape Reviso: Die Heatmap zeigt, wo Radfahrende in Stuttgart besonders häufig eng überholt werden. © Cape Reviso

Mobilität und Daten

Mobilität ist auch Datenverkehr. Daten können helfen, Verkehrsströme besser zu lenken und Konflikte zu vermeiden. Fürs Auto gibt es sie reichlich, für den Radverkehr nicht. Projekte wie Cape Reviso wollen das ändern und Radverkehr sicherer machen.

Damit möglichst viele Menschen vom Auto aufs Fahrrad umsteigen, braucht es gute Radinfrastruktur, die es möglich macht, zügig, sicher und direkt ans Ziel zu kommen. Die fehlt vielerorts. Um das zu ändern und das Fahrrad zu einer echten Alternative fürs Auto zu machen, braucht es verlässliche Daten, die Kommunen zur Planung heranziehen können.

Daten sind Mangelware

Im Vergleich mit anderen Verkehrsmitteln ist die Datenlage in Bezug auf das Fahrrad aber überschaubar. Die Daten, die es gibt, basieren zumeist auf Informationen, die von Smartphones oder Radcomputern stammen und beziehen sich vor allem auf die Fahrradnutzung in der Freizeit. Sie stammen größtenteils von fahrradaffinen, jungen Menschen und sind damit nicht repräsentativ.

Forschungsprojekte bringen Daten

Mittlerweile gibt es einige Forschungsvorhaben, die die Datenlage verbessern wollen. Das Projekt Cape Reviso beispielsweise befasst sich damit, wie Verkehrsräume gestaltet werden können, damit es weniger Konflikte zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmer*innen gibt. Der Fokus liegt dabei auf Radfahrenden und Fußgänger*innen.

Ein Projektbaustein ist die Messung des Überholabstands zwischen Auto- und Radfahrer*innen. Mit Abstandssensoren ausgestattete Radfahrende messen, wie dicht sie von Autos überholt werden und an welchen Stellen, der vorgeschriebene Sicherheitsabstand unterschritten wird – und geben so Auskunft darüber, wo es für Radfahrende besonders gefährlich ist.

Datengrundlage für Stadt- und Verkehrsplanung

Die Erkenntnisse sollen nicht nur dazu beitragen, Konflikte durch beispielsweise das Anlegen eines geschützten Radfahrstreifens zu reduzieren, sondern sie gar nicht erst entstehen zu lassen, in dem die Daten bei zukünftigen Planungen berücksichtigt werden.

Die durch Projekte wie Cape Reviso gewonnenen Daten unterstützen Stadt- und Verkehrsplaner*innen bei ihrer Arbeit. Sie dienen als Grundlage dafür, Radinfrastruktur zielgerichtet zu planen und Verkehrsflächen neu aufzuteilen, um den Radverkehr sicherer und attraktiver zu machen.

alle Themen anzeigen

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Zum Beitrittsformular

Verwandte Themen

Key Visual ADFC-Fahrradklima-Test 2020

ADFC-Fahrradklima-Test 2020

Zum neunten Mal fand die große Umfrage des ADFC zur Zufriedenheit der Radfahrenden in Deutschland statt. Mit knapp…

Die Spitzenreiter der jeweiligen Stadtgrößenklassen.

ADFC-Fahrradklima-Test 2018

Und wie ist Radfahren in Deiner Stadt? Das konnten Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Teilnahme bei der Umfrage zum…

Illustration InnoRAD Autofreie Straßen

Projekt InnoRAD – Innovative Radverkehrslösungen auf Deutschland übertragen

Das ADFC-Projekt „InnoRAD“ zeigt eine Auswahl besonders erfolgreicher Best-Practice-Beispiele aus der internationalen…

Mit dem Rad zur Schule

Dossier: Mit dem Rad zur Schule

Eltern halten den Schulweg oft für unsicher und bringen ihre Kinder häufig mit dem Auto. Dass hilft Kindern aber nicht,…

Radfahren im Herbst hat seine eigenen Reize und Herausforderungen.

Radfahren im Herbst

Radfahren im Herbst hat seine ganz eigenen Reize. Es kann aber auch Tücken haben. Mit dem Dossier gibt der ADFC Tipps zu…

Im Winter gilt: Warm anziehen - aber nicht zu warm. Das "Zwiebelprinzip" hilft.

Radfahren im Winter: Sicher unterwegs trotz Eis und Schnee

Immer mehr Menschen fahren auch im Winter Fahrrad. Damit Nässe, Schnee oder Glätte Radfahrende nicht ins Schleudern…

Großaufnahme eines Ölfläschchens, das an eine Fahrradkette gehalten wird.

Fahrradpflege

Auch ein Fahrrad braucht Pflege: Bewegliche Teile müssen gelegentlich geschmiert und kleinere Fehlfunktionen behoben…

ADFC-Projekt InnoRADQuick Utrecht

ADFC-Projekt InnoRADQuick

Nachdem das erfolgreiche Projekt InnoRAD beendet ist, das innovative Beispiele für gute Radinfrastruktur vorgestellt…

Radfahren in der Stadt

Dossier: Neu auf dem Rad

Radfahren ist einfach, die meisten Menschen können es quasi im Schlaf. Wer aber aktuell seine Mobilität ändert und das…

https://www.adfc.de/artikel/mobilitaet-und-daten

Bleiben Sie in Kontakt