Ein Gravelbike mit Packtaschen lehnt an einer Schutzhütte im Wald.

Das Fahrrad als Gepäckträger: Beim Bikepacking kommt nur das Nötigste mit. © ADFC/René Filippek

Bikepacking

Seit einigen Jahren etabliert sich ein neuer Radreisetrend: das Bikepacking. Statt eines Gepäckträgers wird das Fahrrad selbst als Träger für die Taschen genutzt.

Bikepacking, das Radreisen mit minimalem Gepäck, betont den Abenteueraspekt: Oft findet es abseits der Straße statt, übernachtet wird im Zelt oder ganz im Freien. Anstelle eine Gepäckträgers wird das Fahrrad mit Taschen bestückt.

Der Begriff verbindet Backpacking, das Reisen nur mit Rucksack, und Radreisen. Das geringe Gewicht des Gepäcks ist wichtig, um auch in schwierigem Gelände die Fahreigenschaften des Fahrrads nicht zu stark zu beeinflussen.

Räder fürs Bikepacking

Meist werden geländegängige Fahrräder genutzt wie Gravelbikes oder Mountainbikes. Denn die Routen führen häufig über unbefestigte Wege, die mit einem normalen Reiserad kaum oder gar nicht zu bewältigen sind.

Besonders beliebt beim Bikepacking sind Gravelbikes: Diese „Schotterräder“ sind Rennräder, die auch abseits des Asphalts genutzt werden können. Sie sind robuster als Rennräder, mit geländegängigen Reifen und angepasster Übersetzung ausgestattet. Trotzdem kann man auf der Straße damit immer noch sehr zügig fahren.

Diese relativ neue Fahrradgattung hat sich schnell verbreitet, da sie so universell einsetzbar ist. Für reine Geländetouren sind Mountainbikes aber oft die bessere Wahl.

Beim Beladen mit Gepäck muss das zulässige Gesamtgewicht beachtet werden, denn das ist bei vielen Modellen nicht besonders hoch, schwere Fahrer:innen erreichen das Limit schon mit leichtem Gepäck mitunter schnell.

Bikepacking-Taschen

Fürs Bikepacking gibt es spezielle Gepäcktaschen: Große, längliche Satteltaschen werden an der Sattelstütze und dem Sattel befestigt und dienen gleichzeitig als Schutzblech. Eine weitere große Tasche passt ins Rahmendreieck. Auch der Lenker wird genutzt, um längliches Gepäck wie eine Isomatte oder breite Tasche zu befestigen.

Dazu kommen kompakte, auf dem Oberrohr befestigte Taschen, die Müsliriegel oder Kamera leicht zugänglich machen. Auch für die Montage an den Gabelbeinen gibt es Modelle. Viele Gravelbikes besitzen zahlreiche Gewindeösen an Rahmen und Gabel, um Taschen oder Zubehör wie zusätzliche Flaschenhalter zu montieren. Da die Rahmentaschen meist mindestens eine Flaschenhalterposition im Rahmen blockieren, ist es besonders wichtig, alternative Möglichkeiten für den Flaschentransport zu haben.

Wichtig ist, dass die Taschen wasserdicht sind. Regenhüllen würden nur wertvollen Stauraum belegen.

Bikepacking- und Gravel-Touren

Die steigende Beliebtheit des Bikepackings sorgt für zahlreiche Angebote: Tourismusregionen entwickeln Bikepacking-Routen, Reiseanbieter geführte Gravel-Touren. Dazu kommen Festivals und Messen mit Gravel-Ausfahrten oder Wettkämpfen. 2022 fand sogar die erste Gravel-Weltmeisterschaft statt. Auch gedruckte und digitale Tourguides bieten Routen und Planungshilfen.  

In der blauen Medienbox gibt es eine exemplarische Packliste für Bikepacking-Touren.

alle Themen anzeigen

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Zum Beitrittsformular

Verwandte Themen

Kindgerechte Fahrradschlösser machen Spaß und vermitteln Wertschätzung fürs Material.

Fahrradzubehör für Kinder

Radfahren macht mit dem passenden Zubehör noch viel mehr Spaß. Es gibt Kinderfahrradzubehör, das schön und praktisch…

Fahrradgriffe gibt es in unzähligen Varianten.

Fahrradgriffe

Die Griffe bestimmen den Komfort und die Sicherheit auf dem Fahrrad wesentlich mit. Kein Wunder, dass es eine große…

Beleuchtung

Verstöße bei der Beleuchtung

Die Beleuchtungsvorschriften für Fahrräder finden sich in der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO). Fehlt die…

Auch schwere Lasten mit dem Fahrradanhänger transportieren

Anhänger für Lasten

Sie schaffen ordentlich was weg und sind flexibler als ein Lastenrad: Lastenanhänger machen das Fahrrad zum…

Rennräder sind Sportgeräte und auf Geschwindigkeit optimiert.

Rennräder

Stark und schnell: Rennräder sind Sportgeräte, je leichter, desto besser. Aber nicht nur im Wettbewerb werden sie…

Felgen werden mit einem Schwamm geputzt

Das Fahrrad frühlingsfit machen

Im Frühling wird die Bewegungslust grenzenlos: Viele Menschen möchten sich nun aufs Rad schwingen. Wenn das Fahrrad über…

Mit Reflexweste und Helm in Signalfarbe samt integriertem Rücklicht ist dieser Radfahrer rundum bestens sichtbar.

Beleuchtung und Bekleidung im Winter

Wie schlecht sie bei Dunkelheit ohne Licht gesehen werden, unterschätzen viele Radfahrende. Es gilt: Sehen und gesehen…

Sehen und gesehen werden. Fahrradbeleuchtung ist bei Dunkelheit essentiell.

Fahrradbeleuchtung

Welche Beleuchtung gehört ans Rad? Viele Änderungen in kurzer Zeit haben Radfahrende verwirrt. Die gute Nachricht: Die…

 Entnahme eines Pedelec-Akkus am Mountainbike

Akku-Pflege und Nutzung

Der Pedelec-Akku versorgt den Motor mit elektrischer Energie. Je länger er durchhält, desto länger hält auch der…

https://www.adfc.de/artikel/bikepacking

Bleiben Sie in Kontakt