Das Lastenrad steht zur Ausleihe bereit. © ADFC Bremen/ Burkhard Cordes

Fietje Lastenrad in Bremen

"Fietje" heißt das freie Lastenradprojekt des ADFC Bremen, bei dem man künftig kostenlos Lastenräder in verschiedenen Stadtteilen ausleihen kann.

Ob Ausflug mit den Kindern, Kisten vom Getränkehandel oder Großeinkauf auf dem Markt - Lastenräder sind heute eine tolle Alternative beim Transport. Die freien Lastenräder des ADFC Bremen heißen Fietje und können kostenlos bei Kooperationspartnern in verschiedenen Stadtteilen ausgeliehen und ausprobiert werden.

Wie funktioniert's?

Wer Fietje ausleihen möchte, muss sich zunächst auf der Webseite www.fietje-lastenrad.de registrieren. Dort können die drei Räder für den angezeigten Buchungszeitraum belegt werden. Man kann Fietje immer nur tageweise - bis max. drei Tage am Stück - buchen. Mit dem Ausdruck der Buchungsbestätigung, Nennung eines zuvor zugesendeten Passworts und Vorzeigen des eigenen Personalausweises kann Fietje dann bei der entsprechenden Ausleihstation abgeholt werden.

Wo stehen die Lastenräder?

Die ersten drei Räder stehen in den Stadtteilen Findorff, Vegesack und im Viertel. Weitere Räder sollen im Laufe des Jahres bzw. 2019 folgen und in Ausleihstationen anderer Stadtteile integriert werden. Die Stationen wechseln alle zwei bis drei Monate innerhalb des Stadtbezirkes.

Projektmittel

Fietje ist ein freies Lastenrad-Projekt des ADFC Bremen mit freundlicher Unterstützung des Bremer Landesradverkehrsprojekts BIKE IT!

Das Projekt "NKI: Freie Lastenräder für Bremen - klimafreundliche Mobilität in 6 Nachbarschaften" wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutz Initiative. Der Projektzeitraum läuft vom 1. November 2017 bis 31. Oktober 2019.

Förderkennzeichen: 03KKW0086

alle Themen anzeigen

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Zum Beitrittsformular

Verwandte Themen

Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.

Elektrorad-Fahrtechnik

Wer Fahrradfahren kann, kann auch ein Elektrofahrrad beherrschen. Es gibt aber auch einige Unterschiede bei der…

Gesehen und gefahren: Eurobike-Fundstücke

Vom 21. bis 25. Juni fand zum zweiten Mal in Frankfurt die internationale Fahrradmesse Eurobike statt. Sie konnte neue…

Eine Gruppe von Kindern fährt auf ihren Rädern auf der Straße. Sie werden von Erwachsenen begleitet.

Mit dem Fahrradbus nachhaltige Fortbewegung fördern

Simone und Klaus Markl wollen mit ihrer Initiative BiciBus Deutschland nachhaltige Fortbewegungsgewohnheiten bei Kindern…

Freisteller eines verkehrssicheren Fahrrades beschriftet mit den nötigen Ausstattungsdetails.

Das verkehrssichere Fahrrad

Sehen und gesehen werden – das ist im Straßenverkehr von entscheidender Bedeutung für die Verkehrssicherheit.…

Geschützter Radfahrstreifen auf der Berliner Invalidenstraße.

ADFC-Umfrage zu Sonderprogramm „Stadt und Land“

Ein Jahr nach dem Start des Sonderprogramms „Stadt und Land“ wollte der ADFC wissen, wie es mit der Umsetzung vor Ort…

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.

Radverkehr als Unifach

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer fördert an sieben Hochschulen Radverkehrsprofessuren. Die Förderzusagen wurden…

EUROBIKE 2021

Gesehen und Gefahren: Die Rückkehr der Fahrradmessen

Nach einem turbulenten Jahr 2020 ohne Fahrradmessen fand 2021 wieder die Eurobike statt. Zwar in geringerem Umfang, doch…

Das Modell Country LX von Centurion in einer leeren Fabrikhalle.

Gesehen und Gefahren: Ein Rad für alles und eine neue MTB-Schaltung

Vollfederung, Stollenreifen, tiefer Einstieg: Das ausprobierte Centurion Country LX wirkt wie eine Mischung aus…

Karl-Ludwig Kelber (re.) präsentierte mit dem damaligen Bundesverkehrsminister Matthias Wissmann (li.) die Fahrradstraße, die mit der Fahrradnovelle der StVO 1997 eingeführt wurde.

Verkehrswende: seit mehr als 30 Jahren aktuell

Am 9. Juni 1989 hielt der damalige ADFC-Bundesvorsitzende Karl-Ludwig Kelber eine Festrede im Bremer Rathaus, in der er …

https://www.adfc.de/artikel/fietje-lastenrad-in-bremen

Bleiben Sie in Kontakt